Small Navigation Tom
     


Pakistan und Maydan


 
   
Werbung in Rawalpindi (38,471 bytes) Wussten Sie, dass man Schafsköpfe essen kann? Metzger in Rawalpindi. (30,103 bytes) Caravan Guest House: Wer sind einmal auf die Teppiche unter der kleinen aber feinen Bibliothek niedergesetzt hat, steht nie mehr auf. In Michael's magischer Oase in Madyan habe ich schlussendlich über einen Monat verbracht. (28,903 bytes)
Afghanische Kinder in der Nachbarschaft. (28,385 bytes) Candy Girl (29,512 bytes) Mädchen mit Kind. (30,406 bytes)
Ein Kilo vom Mageren bitte! Metzger in Madyan. Sämtliches Zeitungspapier, das zum Einwickeln von Lebensmittel verwendet wird, stammt aus Italien und Griechenland. Auf einheimischen Publikationen könnten Zeilen aus dem Koran stehen,  so gibts den Corriere. (32,447 bytes) Als Teenager schon verschleiert und bald nur noch in der Kirche anzutreffen. Ein pakistanisches Mädchen. (29,053 bytes)
Kinder beim Englischunterricht. Der Lehrer verstand kaum ein Wort der Sprache... (28,431 bytes) Der Besitzer meines Lieblings-Chai-Shops in Madyan. Ein Pathan, wie er im Buche steht. (18,862 bytes)
In einem Restaurant. (31,224 bytes) Wer fürchtet sich vor der pakistanischen Polizei? (25,252 bytes) Beim lokalen Zahnarzt kann einem das Lachen ziemlich vergehen. (30,550 bytes)
Ein Pathan würde sich nie als Pakistani bezeichnen. (27,451 bytes) Der Schuhmache schenkte mir jedesmal ein Lächeln, wenn ich an ihm vorbeiging. (35,834 bytes)
Der Früchtehändler beschiss mich jedesmal. Weil ich aber fand, dass er wie ein Statist aus 1001 Nacht aussieht, kaufte ich immer wieder bei ihm ein. (24,987 bytes) Ein Junge im Madyan. (23,760 bytes) Tagsüber wirds am Fusse der Himalayas ganz schön heiss. Der Swat-River mit seinem eiskalten Wasser schafft Abkühlung. (29,440 bytes)
Messerschmiede in Mingaora (25,975 bytes)    

 

     



 

 

      "Toms Reisen" © by Tom Schaich